Jetzt spenden!

Tag der Kinderhospizarbeit: Hinschauen statt Wegsehen

Lenzkirch/Berlin/Wilhelmshaven

Es ist ein besonderer 10. Februar, Tag der Kinderhospizarbeit, in diesem Jahr - in Deutschland herrscht der Ausnahmezustand der fünften Jahreszeit. Von Nord nach Süd sind die Narren unterwegs, feiern Karneval, Fasching oder Fasnet. Kein Grund, den Tag der Kinderhospizarbeit deshalb nicht auch zu begehen, meint Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands Kinderhospiz (BVKH): "Kinderhospizarbeit ist kein trauriges Thema. Es geht darum, Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern so viele Glücksmomente wie möglich zu verschaffen. Warum sollte das nicht auch zur Ausgelassenheit der Karnevalszeit passen?" Kraft ermutigt die Mitglieder des BVKH, mit regionalen Aktionen und Veranstaltungen auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen.

Als Zeichen der Unterstützung für die Kinderhospizarbeit wird am 10. Februar ein grünes Band getragen, das der Bundesverband Kinderhospiz inzwischen etabliert hat. Analog zur "rote Schleife" machen die Träger des grünen Bandes in ganz Deutschland auf das Thema Kinderhospizarbeit aufmerksam und drücken Empathie mit den Betroffenen aus. "Das grüne Band trägt sich genauso gut zu einer Kostümierung wie zu einem Anzug", schmunzelt Sabine Kraft. Die grünen Bänder sind beim Bundesverband Kinderhospiz über www.bundesverband-kinderhospiz.de/shop erhältlich.

Anlässlich des Tages der Kinderhospizarbeit veröffentlicht der Bundesverband Kinderhospiz in diesem Jahr Kurzfilme aus der Reihe "little stars", mit der auch international auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam gemacht wird. "Unsere Filme geben Einblicke in das Leben der betroffenen Kinder. Sie zeigen, dass es sich lohnt, beim Thema Kinderhospizarbeit hinzuschauen statt wegzusehen", erläutert Sabine Kraft. Die Filme werden am 10. Februar unter anderem deutschlandweit in Kinos gezeigt, die der AG Kino, der Gilde der deutschen Filmkunsttheater, angehören. Auf www.bundesverband-kinderhospiz.de sowie auf Facebook sind die Filme ab dem Tag der Kinderhospizarbeit ebenfalls zu sehen.

Das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich feiert den Tag der Kinderhospizarbeit natürlich ebenfalls. "Für uns ist wichtig, auf unsere Arbeit aufmerksam zu machen. Wir freuen uns, wenn viele Menschen ein grünes Band tragen und z. B. an ihrem Auto befestigen", sagt Irene Müller, Geschäftsführung des Kinder- und Jugendhospizes Joshuas Engelreich. "Am 10.02. verteilen wir die grünen Bänder bei Kaufland in Wilhelmshaven. Jeder der Lust und Interesse an unserer Arbeit hat, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen."

"Wir freuen uns sehr, dass viele unserer Mitglieder deutschlandweit mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktionen auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam machen", so Sabine Kraft. "gemeinsam mit unserer Filmkampagne werden wir so alle zusammen erreichen, dass mehr Menschen Anteil nehmen und bewusster mit dem Thema Kinderhospizarbeit umgehen". Einen Überblick über die vielen Veranstaltungen am 10.2. gibt die Facebook-Seite "Tag der Kinderhospizarbeit" des Bundesverbands Kinderhospiz, auf der alle Mitgliedsorganisationen über ihren Einsatz am 10. Februar berichten.