Jetzt spenden!

Weltkindertag: Kinder tragen ihre Wünsche in die Gesellschaft

Zum diesjährigen Weltkindertag am 20. September 2020 hat Unicef Kinder dazu aufgerufen, im Rahmen der Mitmach-Aktion „Kinder erobern die Straße“ auf ihre Wünsche aufmerksam zu machen und diese als Kreidezeichnung an gut sichtbaren Plätzen festzuhalten. Um den Wünschen Nachdruck zu verleihen und diese in die Gesellschaft hineinzutragen, sollen anschließend Fotos hiervon mit dem Hashtag #wiestarkwäredasdenn in sozialen Medien veröffentlicht werden. Auch Geschwister von unheilbar erkrankten Kindern, die zurzeit im Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich zu Gast sind, haben sich an dieser Aktion beteiligt. Gemeinsam mit dem Pädagogischen Team durften sie sich nach Rücksprache mit Pastor Bernhard Busemann rund um die Wilhelmshavener Christus- und Garnisonkirche kreativ austoben. Sie malten einen „Wunschbaum“, in dem sie ihre Wünsche festgehalten haben. Hierzu gehörte u. a. „Dass mein Bruder noch lange lebt“, „Ein Tanzkurs für Menschen mit Behinderungen“, „Mehr Teilhabe an der Gesellschaft“ oder auch „eine Rassel für meinen kleinen Bruder“.

Bernhard Busemann: „Die Aktion mit den Geschwistern aus dem Kinderhospiz war sehr spontan und hat uns allen viel Spaß gemacht. Wir von der Christus- und Garnisonkirche haben das gerne unterstützt.“