Jetzt spenden!

T-Systems onsite: 10.000 Euro für das Kinderhospiz

Die unglaubliche Spendensumme in Höhe von 10.000 Euro überreichte das Unternehmen T-Systems on site services GmbH dem Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich. Das Geld wurde bei der diesjährigen Challenge der T-Systems onsite mit dem Titel "ONSITE BEWEGT" eingenommen. Das ursprüngliche Ziel waren 4.000 Euro.

In den vergangenen Jahren hat die T-Systems onsite immer wieder, meistens sportliche, Aktionen durchgeführt, bei denen Spenden für das Kinderhospiz gesammelt wurden. Hierzu gehörten u. a. der Jever Fun Lauf oder der Hamburg Marathon. "In diesem Jahr wurden nahezu alle Events dieser Art abgesagt. Wir wollten das Kinderhospiz aber trotzdem unterstützen und mussten nun kreativ werden", sagt Andreas Pfeil, Bereichsleiter der T-Systems onsite. "Da wir unsere Vorjahresergebnisse übertreffen wollten, haben wir uns der Herausforderung gestellt, in 40 Tagen 4.000 Euro zu sammeln - wie in den vergangenen Jahren natürlich auf sportlichem Wege." Egal, ob gelaufen, spaziert, gewalkt, geradelt, geskatet oder geschwommen - die Mitarbeiter*innen haben sich Pat*innen gesucht, die für jeden zurückgelegten Kilometer 0,20 Euro spenden. "Mit der Aktion sind wir offene Türen eingerannt: 50 Mitarbeiter*innen haben sich daran beteiligt und konnten über 200 Supporter in ganz Deutschland gewinnen", so Pfeil weiter. "Ich persönlich hab mich natürlich gefreut, dass meine Söhne Jonas und Dustin ebenfalls mitgelaufen sind."

Dem Einfallsreichtum war bei der gesamten Aktion keine Grenzen gesetzt: "Ein Mitarbeiter rechnete seine Karate-Einheiten in Kilometer um, ein anderer wiederum spielte Billard und sammelte damit Spenden." Die Kreativität zahlte sich mehr als aus - das Spendenziel wurde deutlich übertroffen.

Hospizleitung Sandra Ecke freute sich außerordentlich über die Aktion von T-Systems: "Die aktuelle Situation ist für uns alle eine große Herausforderung. Viele Unternehmen und Privatpersonen, die sonst für uns spenden, sorgen sich um ihre Existenz, und können uns nicht unterstützen. Veranstaltungen, wie z. B. der geplante Hospiz-Spendenlauf, konnten dieses Jahr nicht stattfinden. Wir sind daher begeistert, mit wieviel Engagement T-Systems ihre Aktion umgesetzt hat und wir können nur von Herzen "Danke" sagen.

Dennis Krohn (T-Systems), Jonas, Regina von Ewegen (Kinderhospiz), Andreas Pfeil (T-Systems), Lisa Garling (Kinderhospiz), Gerrit Bette, Dustin (T-Systems) und Sandra Ecke (Kinderhospiz).