Jetzt spenden!

Flohmarkt im Wangerland bringt über 1.200 Euro

Kinderhospiz ist dankbar

Eine Spende in Höhe von 625 Euro überreichten Silvia Martsfeld-Siefken und Insa Abrahams jetzt Mitarbeiter*innen aus Haupt- und Ehrenamt für das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich. Die Spende ist der Erlös aus den Einnahmen der Cafeteria des Scheunenflohmarkts auf dem Hof von Insa Abrahams im Wangerland, der mittlerweile alle zwei Jahr stattfindet und aufgrund der Pandemie jedoch zwischenzeitlich pausieren musste. Auch das Kinderhospiz beteiligte sich in diesem Jahr an dem Flohmarkt, vertreten durch Ehrenamtliche, mit einem Stand. In den Spendendosen befanden sich 629,85 Euro, so dass sich das Haus an der Kurt-Schumacher-Straße über stolze 1.254,85 Euro freut.

Den ersten Flohmarkt organisierten Silvia Martsfeld-Siefken und Insa Abrahams im Jahr 2011. Die Einnahmen aus dem Kuchenverkauf sind in den vergangenen Jahren immer an unterschiedliche karitative Einrichtungen gegangen. Hierzu zählte im Jahr 2016 das Friedel-Orth-Hospiz und im Jahr 2018 das Kinder- und Jugendhospiz.

Bernd Tscherney, Ingrid Tscherney (beide Ehrenamtliche Kinderhospiz), Silvia Martsfeld-Siefken (Organisatorin Scheunenflohmarkt), Bianca Heins (stellvertretende Leitung des Hospizes), Insa Abrahams (Organisatorin Scheunenflohmarkt) und Bernd Howanietz (Ehrenamtlicher Kinderhospiz) bei der Spendenübergabe (v. l.).

layer